zurück| Fenster drucken
DRES. HEIGL, HETTICH & PARTNER Medizinisches Versorgungszentrum Kempten - Allgäu DRUCKVERSION
 

Doppleruntersuchung der Gefäße

Beschreibung und Messprinzip:

Mit der Dopplermethode kann die Flussgeschwindigkeit des Blutes in Arterien und Venen bestimmt werden. Diese beruht auf dem sogenannten Dopplereffekt, der Folgendes besagt: Wird ein Schallsignal (von einem Schallkopf) ausgesandt, so wird dieses von den Blutbestandteilen zurückgeworfen (reflektiert). Dabei ändert sich die Frequenz (Tonhöhe) des empfangenen Echos mit der Geschwindigkeit des Blutflusses.


Medizinische Bedeutung:

Es wird dadurch die Blutflussgeschwindigkeit in Arterien und Venen gemessen. Das Blut fließt an einer Engstelle des Gefäßes schneller. So erhält man Auskunft über Gefäßengstellen (Stenosen) oder Gefäßverschlüsse in Arterien oder Venen (Thrombose).



Letzte Änderung: 19.12.2005 / 13:23 Uhr Ausgedruckt am 22.11.2019 / 11:41